Learn Management drehmoment Blog

Ein passendes Learning-Management-System (LMS) zu finden, ist gar nicht so einfach – denn der Markt ist überschwemmt mit Anbietern. Daher ist allein schon der Akt, die brauchbaren von den unbrauchbaren LMS zu trennen, so aufwändig, dass man sich unweigerlich die Frage stellt, ob ein solches System wirklich unbedingt notwendig ist. Die Antwort lautet aber: Ja, es lohnt sich! Wir geben einen ersten groben Überblick.

Welche LMS-Anbieter sind generell brauchbar?

Die Frage lautet bewusst nicht: “Welche LMS-Anbieter sind für mich brauchbar?” Denn dies lässt sich nur im individuellen Fall und idealerweise in einer unverbindlichen aber konkreten Beratung genauer herausfinden. Fragen wir also zunächst einmal allgemein.

Wenn wir davon ausgehen, dass das LMS in Ihrem Unternehmen dazu genutzt werden soll, Mitarbeiter weiterzubilden, auf bestimmte Situationen vorzubereiten und rechtlich relevante Themen unkompliziert zu vermitteln, dann sprechen wir von einem ausschließlich internen Gebrauch. Die meisten LMS-Anbieter sind genau darauf spezialisiert. Falls Sie danach suchen, scheiden also schon einmal alle Anbieter aus, die integrierte Vertriebslösungen für E-Learnings und Präsenzveranstaltungen beinhalten. Denn sobald ein LMS solche externen Funktionen zur Verfügung stellt, leidet darunter zwangsläufig die Qualität der internen Verwaltung, da diese komplizierter und unübersichtlicher wird. Hier gilt der Leitsatz: Wer sich spezialisiert, regiert. Es gibt auch Hybridlösungen, die aber in der Regel nicht so stark sind wie die spezialisierten Anbieter. Daher verabschieden wir uns an dieser Stelle von Anbietern wie Courseticket, elopage, iversity, OnAcademy, teachable, Spreadmind und Udacity.

Doch auch das andere Extrem ist in der Regel problematisch. Anbieter, die sich beispielsweise zu stark auf bestimmte inhaltliche Formate spezialisieren, sind für die meisten Unternehmen ebenfalls nicht empfehlenswert. Daher lassen wir hier auch Coursepath, blink.it und Masterplan zurück.

Learning Management System

Starke LMS im Überblick.

Es ist an dieser Stelle sicher nicht sinnvoll, sich lang und breit durch sämtliche Anbieter zu wühlen und auszuführen, warum Coachy, Skilljar, Workramp, Degreed oder myTMS weniger leistungsstarke LMS anbieten als unsere Favoriten. Unser über lange Zeit erarbeitete Anforderungskatalog dokumentiert die Funktionen, Verwaltung, Lizenzgestaltung und die Interconnectivity von LMS äußerst genau. Dabei stellt sich in der Regel schnell heraus, welche LMS ein überragendes Preis-/Leistungs-Verhältnis bieten und welche nicht. Aus 35 genauer untersuchten LMS-Anbietern haben wir mit der Zeit sieben Lead-LMS herausgefiltert, die je nach Unternehmen mehr oder weniger gut passen – aber in jedem Fall auf ihre Weise herausragend sind.

Dabei unterscheiden sich die stärksten LMS selbstverständlich noch sehr deutlich in ihrer spezifischen Ausrichtung. Während kiviko massiv auf Gamification und Social Learning ausgerichtet ist, geht es bei X-Cell wesentlich formaler zu. easylern hat eine starke App, dafür ist die mobile Navigation in SAP Litmos unbestreitbar intuitiver. Sowohl TalentLMS als auch efront bestechen mit einer simplen Verwaltung während Cornerstone besonders in großen Unternehmen empfehlenswert ist.

Würden wir unsere Analyse der genannten Lead-LMS an dieser Stelle auch nur eine Ebene tieferlegen, bekäme dieser Blogartikel bereits eine romanähnliche Länge. Daher möchten wir Sie ermutigen, eine unverbindliche Beratung anzufordern, um auf Ihre individuellen Bedürfnisse eingehen und Ihnen wirklich sinnvolle Empfehlungen aussprechen zu können.

Nicht allein im Anbieterdschungel.

Prinzipiell decken LMS-Anbieter über internes Lernmanagement und externen Vertrieb bis hin zum Wissens- und Arbeitsmanagement sämtliche Leistungen ab. Doch was genau brauchen Sie? Und welches LMS passt am besten zu Ihnen?

Im LMS-Anbieterdschungel empfiehlt sich auf jeden Fall ein erfahrener Safari-Führer. Nur wenn schon eine gewisse Vorarbeit geleistet ist, können zeitnah sinnvolle Empfehlungen für individuelle Unternehmen mit ihren individuellen Anforderungen ausgesprochen werden. Wenn Sie bereit sind für diese gewinnbringende Expedition, finden wir mit Sicherheit gemeinsam einen erfolgreichen Weg durch das Dickicht des LMS-Dschungels.

Autor: Marius Lex, Junior Consultant, drehmoment, www.drehmoment-gmbh.de